Anpassungen Aktivitätsbetrieb COVID-19

01.11.20

Liebe Eltern, Biber, Wöflis Pfadis und Pioz der Abteilung Schirmerturm

 

Die neuesten Massnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus vom Bund und der Pfadibewegung Schweiz zwingen uns, unseren Aktivitätsmodus anzupassen. Wie bereits gestern am Übertritt ist die Gruppengrösse der Teilnehmenden neu auf 15 Personen beschränkt. Darum werden wir wenn nötig und möglich die einzelnen Stufen in Gruppen bis 15 Teilnehmende flexibel aufteilen.  

 

Um dazu den Leiter*innen die Planung zu ermöglichen, müsst ihr euch neu für die Aktivität anmelden. Dazu müsst ihr das Google Forms auf dem Anschlag jeweils bis am Dienstagabend um 18.00 Uhr ausfüllen. 

Anhand dessen plant die Leitung die Aktivität und schaltet bis spätestens Donnerstag den Anschlag mit den entsprechenden Gruppen und Treffpunkten auf. 

 

Für die Biberstufe läuft alles wie gewohnt über Doodle weiter. 

 

Weiterhin gilt: 

·      Maskenplicht für alle Teilnehmenden über 12 Jahre und Leiter*innen in Innenräumen generell und im Aussenraum sofern der Abstand nicht eingehalten werden kann 

·      Wenn immer möglich Abstand halten

·      Auf angemessene Handhygiene achten 

 

Im Falle eines positiven Corona Testes mit Symptombeginn weniger wie 48 h nach einer Aktivität bitten wir euch Eltern beim Contact Tracing folgende Kontakt für den Pfadianlass anzugeben: 

·      Wirbel / Alma Lischer: wirbel@schirmerturm.ch, 079 948 45 38 

·      Caj / Sophie Koch: caj@schirmeturm.ch, 078 711 15 10

Informiert uns trotzdem auch direkt, damit wir der Situation angepasst reagieren können. Verwendet dazu dieselben oben genannten Kontakte. Vielen Dank für eure Mitarbeit. 

 

Gerne dürft ihr bei Anregungen / Fragen / Unsicherheiten oder technische Probleme jederzeit auf uns zukommen.

 

Bleibt gesund!

 

Liebe Grüsse im Namen aller Leitenden

Eure Abteilungsleitung

Caj, Ratio, Wirbel und Zora

Anpassungen Schutzkonzept COVID 19

23.10.20

Liebe Eltern, Wölflis, Pfadis und Pioz

 

Aufgrund der momentanen Entwicklung in Bezug auf Covid-19 werden wir als Pfadi unser Verhalten den Umständen entsprechend anpassen. Wir informieren euch in diesem Mail über besondere Massnahmen die wir treffen, welche im Einklang mit dem Schutzkonzept der Pfadibewegung Schweiz und den Empfehlungen des Bundesrates sind. 

 

Grundsätzlich werden wir versuchen, die Pfadiaktivitäten so lange wie möglich präsent und analog durchzuführen. Neben Contact Tracing gilt neu auch für Alle Teilnehmenden ab 12 Jahren und Leitende eine Maskenpflicht. In Innenräumen wie z.B Pfadiheim gilt diese generell und konsequent. Wenn wir draussen sind und der Abstand von 1.5 m eingehalten werden kann, oder wir intensive Sportspiele machen kann auf die Maske verzichtet werden. Weiterhin werden wir auch auf angemessene Händehygiene achten, sowie auf gute Luftqualität in Innenräumen

Es ist eine herausfordernde Zeit für alle, die wir gerne gemeinsam mit euch gut überstehen möchten. Deshalb sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Bitte lasst eure Kinder/Jugendliche nur symptomfrei (siehe Symptomliste BAG) in die Pfadi kommen. Des Weiteren sind wir froh, wenn alle Teilnehmenden über 12 Jahre jeweils mit Maske an die Aktivität kommen. 

 

Gerne dürft ihr bei Anregungen / Fragen / Unsicherheiten jederzeit auf uns zukommen. 

 

 

Bleibt gesund!

 

Liebe Grüsse im Namen aller Leitenden

Eure Abteilungsleitung

Caj, Ratio, Wirbel und Zora

Stadtluzerner Pfadis und Jubals dürfen keinen Karton mehr sammeln - Verlust von 70% der Einnahmen

24.08.20

Liebe Pfadis, Eltern und Freunde der Abteilung Schirmerturm

Wie ihr vielleicht bereits aus den Medien vernommen habt (Luzerner Zeitung 19.8.2020), hat die Stadt Luzern beschlossen, per sofort den Karton nicht mehr durch Städtischen Jugendorganisationen sammeln zu lassen. 

Der Entscheid dazu, kam für uns völlig unerwartet und trifft uns sehr hart. 

Bis anhin hat die Entlohnung der drei Kartonsammlung mit ca. CHF 12'000 rund 70% der Abteilungs-Einnahmen ausgemacht. Damit finanzierten wir insbesondere die Leiter*innen Ausbildung, Materialanschaffungen, die Nutzung des Pfadiheims, administrative Kosten und das Planungsweekend der Abteilung.

Wir sind enttäuscht von der Kommunikation und Wertschätzung der Jugendarbeit  durch die Stadt Luzern. So werden im Stadtratsbeschluss Sicherheitsbedenken, juristische Argumente und qualitativ unzureichende Sammlungen zur Abschaffung ins Feld geführt. Dabei hat der Dachverband der Städtischen Jugendorganisationen (DSJO), der die Kartonsammlungen mit dem städtischen Strasseninspektorat (STIL) koordiniert in den letzten Jahren keinen negativen Rückmeldungen erhalten und die Sicherheitsvorkehrungen stetig weiterentwickelt. (Weitere Ausführungen Luzerner Zeitung 22.8.2020)

Zusammen mit dem DSJO fordern wir daher, dass uns die Stadt weiterhin im finanziell gleichen Rahmen unterstützt. Auf der Website des DSJO (www.dsjo.ch) findet ihr jeweils die aktuellen offiziellen Medienmitteilungen und interessante Hintergrundinformationen.

Gemeinsam mit dem DSJO soll die Stadt Luzern eine Alternative zu den Kartonsammeln finden oder mit ihm prüfen, wie die Sicherheit bei den Kartonsammlungen so erhöht werden kann, dass diese wieder von den Jugendorganisationen durchgeführt werden können.

Dieses Anliegen wird von allen Jungparteien der Stadt Luzern unterstützt! (Luzerner Zeitung 22.8.2020)

Die vom DSJO eingesetzte Taskforce koordiniert das weitere Vorgehen und steht im Austausch mit Mitgliedern der Legislative. Im Grossen Stadtrat ist bereits eine dringliche Motion eingereicht worden. Zudem ist eine Petition in Planung. 

Um den politischen Druck zu erhöhen, freuen wir uns, wenn ihr euer Umfeld über diesen Entscheid informieren und sensibilisieren könnt.  

Falls ihr uns mit Kontakten und Ideen unterstützen wollt, könnt ihr euch gerne bei uns melden: al@schirmerturm.ch

Herzliche Grüsse

Abteilung Schirmerturm

BEILAGEN:

Medienmitteilung DSJO 23.8.2020

https://dsjoch.files.wordpress.com/2020/08/230820_medienmitteilung_dsjo.pdf

Luzerner Zeitung 19.8.2020 (Print)

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/stadtluzerner-jublas-und-pfadis-duerfen-keinen-karton-mehr-einsammeln-ld.1248408

Luzerner Zeitung 22.8.2020 (Print)

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/der-entscheid-kam-ohne-vorankuendigung-so-reagieren-stadtluzerner-jugendvereine-auf-den-verlust-der-kartonsammlung-ld.1249057

Luzerner Zeitung 22.8.2020 (Online)

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/kartonsammlung-jungparteien-fordern-loesung-um-einnahmen-der-jugendorganisationen-zu-sichern-ld.1249418

Luzerner Zeitung 22.8.2020 (Online)

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/bei-der-sicherheit-ist-immer-mehr-der-wahn-statt-die-vernunft-der-treiber-eine-ungesunde-entwicklung-ld.1249194

Luzerner Zeitung 24.8.2020 (Online)

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/ende-der-kartonsammlungen-nun-meldet-sich-die-dachorganisation-der-jugendverbaende-zu-wort-ld.1249839

Dringliches Postulat G/JG, SP/Juso, CVP (24.8.2020)

https://www.stadtluzern.ch/_docn/2721118/Dringliches_Postulat_441.pdf

Dringliche Motion der FDP (14.8.2020): 

https://www.stadtluzern.ch/_docn/2709926/Dringliche_Motion_440.pdf

 

 

 

Was ist Pfadi - wer sind wir?

Mehr erfahren

Die Pfadi ist die grösste Jugendorganisation der Schweiz. Bei den wöchentlichen Aktivitäten am Samstag Nachmittag und in den Lagern erlebt man bei Spiel, Sport und Spass einzigartige Abenteuer, entdeckt die Natur und findet Freunde fürs Leben! Um ein Altersgerechtes Programm zu gewährleisten, werden die Kinder entsprechend ihrem Alters in 4 verschiedene Stufen unterteilt (Biber, 4-6 Jahre; Wölfli, 6-10 Jahre; Pfader 10-15 Jahre; Pios 15-17 Jahre)

Die Abteilung Schirmerturm mit ihrer Biberstufe, der Wolfsstufe Kaa-Akela, der Pfadistufe Schrimerturm und ihrer Piostufe hat insgesamt ca. 100 Mitglieder aus der ganzen Stadt Luzern und Umgebung, die meisten Kinder kommen aus den Quartieren Wesemlin, Unterlöchli, Bramberg, St. Karl, Altstadt, wir nehmen aber natürlich auch alle, die ausserhalb dieser Gebiete wohnen. Unsere Leiter organisieren wöchentlich abwechslungsreiche Aktivitäten in Luzern. Egal ob eine Schatzsuche mit Pirat Holzbein im Wald, Verbrecherjagd mit den Spezialagenten in der Stadt oder Grittibänzbacken im Pfadiheim, langweilig wird es nicht!